Kapitalerhöhung bei SynBiotic | Bis zu 6,4 Millionen Euro für weiteren Wachstumskurs auf dem Cannabis-Markt

München, 02. Dezember 2020.

Das Cannabis-Unternehmen SynBiotic SE führt derzeit eine Barkapitalerhöhung durch. Bis zum 17. Dezember 2020 sollen bis zu 375.000 neue Aktien am Markt platziert werden. Mit dem geplanten Erlös von knapp 6,4 Millionen Euro (Ausgabebetrag: 17 Euro pro Aktie) will die gelistete Gesellschaft den weiteren Wachstumskurs finanzieren, und zwar in einem boomenden Business: Arznei-, und Nahrungsergänzungsmittel, Food-Produkte und Kosmetik – aus der Hanfpflanze lassen sich auf Basis ihrer wertvollen Inhaltsstoffe wie etwa Cannabinoiden viele moderne Produkte herstellen, die legal und frei verkäuflich sind, da sie keinerlei berauschende Bestandteile enthalten.

CEO Lars Müller sagt hierzu: „Ein unglaublich starkes Jahr liegt hinter uns. Unsere Firmenstruktur wurde deutlich ausgebaut und erfolgreiche Branchenunternehmen mit starken Umsatzbringern übernommen. Mit nun knapp zehn Millionen Euro konsolidiertem Nettoumsatz gehören wir zu den wenigen Akteuren im Cannabis- / Cannabinoid-Sektor, die nicht nur Umsätze, sondern auch ein profitables Geschäft vorzeigen können – und das alles ist erst der Anfang meiner Vision. Mit dem Erlös aus den Aktienplatzierung wollen wir diesen Kurs fortsetzen und unsere Position am Markt festigen.“

Lars Müller unterstreicht: “Das frische Kapital werden wir in den kommenden Monaten vor allem für die Übernahme weiterer Unternehmen einsetzen. Damit ergänzen wir unser Portfolio mit zusätzlichen starken Playern – und können den Absatz und unsere Wirtschaftlichkeit mit noch mehr Erfolgsprodukten steigern. Daneben befeuern wir die Expansion unserer Bestandsmarken wie Hempamed und BioCBD: Die Verkaufszahlen aus der diesjährigen TV-Kampagne für Hempamed übertreffen unsere Erwartungen, sodass wir die Aktion im Januar 2021 fortsetzen und ausbauen werden.“

Etwa ein Viertel der Erlöse aus der Kapitalerhöhung will SynBiotic in Unternehmen im Bereich Forschung und Entwicklung investieren. Hier möchte der Cannabis-Spezialist weitere Studien vorantreiben und neue Produktformulierungen für zusätzliche Produkte erforschen – sowohl für medizinische Zwecke, als auch Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetik.